Dmesg mit korrektem lesbaren Timestamp

Aus SiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Zeitstempel vom dmesg sind die Sekunden.Millisekunden seit dem letzen Boot. Für Menschen eigentlich unlesbar bis nutzlos.
Kommt hinzu, dass diese Zeitstempel nach einem suspend/resume nicht mehr stimmen da sie währendessen nicht gezählt werden.

Dieses Skript ( etwas angepasst von https://serverfault.com/users/63361/mivk , Danke ) konvertiert die Timestamp zu menschenlesbaren und korrekten Zeiteinträgen.


#!/bin/bash
#
 
# write current time to kernel ring buffer
echo "timecheck: $(date +%s) = $(date +%F_%T)" >  /dev/kmsg
 
# use our "timecheck" entry to get the difference
offset=$(dmesg | grep timecheck | tail -1 | perl -nle '($t1,$t2)=/^.(\d+)\S+ timecheck: (\d+)/; print $t2-$t1')
 
# pipe dmesg output through a Perl snippet to convert it's timestamp to correct readable times
# for use without colors:
#-> dmesg | perl -pe 'BEGIN{$offset=shift} s/^\[\s*(\d+)\S+/localtime($1+$offset)/e' $offset
# for use to keep dmesg colors:
dmesg --color=always | perl -pe 'BEGIN{$offset=shift} s/^(\x1b\[.*?m)?\[\s*(\d+)\S+/$1.localtime($2+$offset)/e' $offset


→ Je nach System die dmesg-Zeile mit oder ohne 'color' aktivieren !